Veranstaltung zum Internationalen Frauentag mit Helena Marschall, Aktivistin fridays for future

…. und die Jugend ist doch politisch!
fridays for future – die Bewegung

Helena Marschall erzählt uns ihre Geschichte: Wie ist sie zur Bewegung fridays for future gekommen? Warum macht sie das? Was sind die Ziele von fridays for future?

Es soll aber auch der Frage nachgegangen werden: Wie können wir die jungen Frauen für die politische Arbeit vor Ort so begeistern, dass sie dabei bleiben?

Zur Veranstaltung zum Internationalen Frauentag mit Helena Marschall lädt die Frauenbeauftragte des Landkreises ein.

Donnerstag, 5. März 2020, Empfang um 16.30 Uhr,

 Sitzungssaal, Raum B-013, Gebäude B des Winsener Kreishauses,

 

Weiterlesen »

Stadt derzeit ohne Haushalt 2020

Die Stadt Winsen ohne einen Haushalt für das kommende Jahr: Das ist ein einmaliges Ereignis, das die Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt bisher noch nicht erlebt haben. Es ist das Ergebnis eines unprofessionellen, fahrlässigen und hochmütigen Handelns der CDU-Fraktion unter der Führung von Herrn Bock, der unfähig war rechtzeitig vor der entscheidenden Ratssitzung seinen Beitrag für eine stabile Mehrheit im Rat für einen Haushalt 2020 zu leisten.
(mehr …)

Weiterlesen »

Klimastreik in Winsen

Der nächste globale Klimastreik steht vor der Tür: Die ganze Welt geht mit den Schülerinnen und Schülern von Fridays For Future am 29. November auf die Straße – drei Tage vor der Weltklimakonferenz in Madrid. Lasst sie uns zahlreich unterstützen!

Kommt zum Klimastreik in Winsen, Rathaus, 12 Uhr!

Weiterlesen »

Wir sind alle Winsen

Liebe Freund*innen und Mitglieder,

mit Erstaunen und Unglauben mussten wir feststellen, dass die Stadthalle an die AfD vermietet wurde. Unsere Stadt hat etwas Besseres verdient!

Wir möchten mit Euch den Aufruf „WIR SIND ALLE WINSEN“ der Grünen Jugend zusammen mit Internationalem Café, Jusos, Evangelischer Jugend und Fridays for Future gerne teilen.
(mehr …)

Weiterlesen »

Ein Europa für alle – Deine Stimme gegen Nationalismus!

Die Europawahl am ist eine Richtungsentscheidung über die Zukunft der Europäischen Union. Nationalisten und Rechtsextreme hoffen darauf, mit weit mehr Abgeordneten als bisher ins Europaparlament einzuziehen. Das Bündnis für die europaweite Kampagne „Ein Europa für alle – Deine Stimme gegen Nationalismus!“ mobilisiert dagegen und setzt sich für eine neue Vision von Europa ein:

Für ein Europa der Menschenrechte, Demokratie, sozialen Gerechtigkeit und des ökologischen Wandels statt Nationalismus, Rassismus und Abschottungspolitik.
(mehr …)

Weiterlesen »

Grüne Prominenz war zu Gast

aus Winsener Anzeiger

Besuche in Betrieben, ein Bummel durch die City und eine Rede im Marstall waren die Programmpunkte des GRÜNEN-Vorsitzenden Robert Habeck.

von Franzis Waber

Prominente Wahlkampfunterstützung bekam Winsens Bürgermeisterkandidatin Susanne Menge (GRÜNE) jetzt vom Bundesvorsitzenden ihrer Partei. Robert Habeck, der seit Januar 2018 gemeinsam mit Annalena Baerbock an der Spitze der Partei steht, bummelte mit Menge und vielen Fans durch die Winsener Fußgängerzone, kam ins Gespräch mit Passanten und Unternehmern und begeisterte mit einer Rede zur Europawahl im Marstall.
(mehr …)

Weiterlesen »

„Willkommen in Winsen, Robert.“

Auf Einladung von Susanne Menge wird Dr. Robert Habeck, Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die GRÜNEN am Winsen besuchen.

„Was uns bewegt. Europa und unsere Zukunft“ unter diesem Motto wird er Stellung nehmen zu den Themen Klima, multinationale Konzerne, bezahlbarer Wohnraum, Mobilität.
(mehr …)

Weiterlesen »

Internationales Café

Miteinander in Winsen leben

„Miteinander in Winsen leben – an unterschiedlichen Orten mit verschiedenen Menschen.“ Das war das Motto, unter dem Susanne Menge, unsere Kandidatin für die Bürgermeisterwahl am , gleich 2 der zahlreichen sozialen Einrichtungen in Winsen besuchte.

Start war um 14 Uhr in der Reso-Fabrik. In den Räumen der ehemaligen Maschinenfabrik am Neulander Weg startete vor vielen Jahren die Soziale Arbeit mit einem Resozialisierungsprojekt für straffällige Jugendliche. Mit dieser Information eröffneten die beiden Sozialarbeiter Sven Dunker und Thomas Eulitz ihre Vorstellung der sozialen Arbeit, die im Lauf der Zeit um zahlreiche Projekte erweitert wurde.
(mehr …)

Weiterlesen »